Archiv für den Monat: September 2013

zucchini

Rahm Zucchetti

zucchini

Gibt Sauce für 2-4 Personen

  • 1 grosse / 2 kleine Zucchini
  • Öl
  • Kräutersalz
Zucchini waschen und in etwas 5mm dicke Räder schneiden. In Bratpfanne mit Öl braten. Auf beiden Seiten gut mit Kräutersalz würzen. Ungefähr 15 Minuten weiter braten.Benötigt eventuell 2 Bratpfannen.
  • 2 EL Mehl
  • Rahm / Milch, Gemüsebouillon
  • Pfeffer
Mehl über Zucchini geben. Mit Rahm und etwas Bouillon (im Notfall auch Milch) ablöschen. Kurz aufkochen und dann abkühlen lassen. Eventuell mit Pfeffer würzen.
  • Rosmarin
Eventuell beim Ablöschen dazugeben.

Windows Phone 8 (WP8) und Nokia Lumia: Review und Kaufempfehlung

Nokia-Lumia-920

Teil 1 – Software (WP8 und Nokia Zusatzdienste)

Hintergrund

Als einer der wenigen (4%) WP8 Benutzer werde ich immer wieder von Leuten auf das Betriebssystem angesprochen. Die Leute wollen wissen, ob es etwas taugt. Es ist nicht Mainstream – da muss doch was Faul sein.

Ich besitze nun seit 6 Monaten ein Lumia 920 mit WP8 – Zeit Bilanz zu ziehen.

Ansonsten besass ich ein “modernes” Smartphone von Palm (WebOS 1.x) und konnte kürzlich eine Galaxy S4 (Android 4.x) ausgiebig testen.

Gerade vorneweg – gängige Smartphone Betriebssystem sind sich meiner Meinung stark ähnlich – viel falsch machen kann ein Käufer wohl nicht. Die Entscheidung für ein Smartphone OS verläuft heute meist wohl so faktenbasierend wie bei einem Autokauf – also ziemlich wenig. Königsmacher der letzten Jahren waren meiner Meinung nach auch nicht die Faktenlage, sondern die Journalisten von Printmedien mit ihren Präferenzen (z.B. Zeitungsberichte Monaten im Voraus über ein ev. kommendes Produkt).

Wie auch immer, ich berichte einfach kurz subjektiv von meinen Erfahrungen:

WP8 mit Nokia Zusatzdiensten – pro/con

  • +++ Sehr einfach zu bedienende Benutzeroberfläche, ein Knopf  – ein Programm/Link. Bei Android fand ich dies sehr chaotisch.
  • +++ Nokia Kartendienst  – funktioniert eben auch ohne 3/4G
  • ++ Office Integration klappt perfekt (Insb. one note )
  • ++ Nokia zeigt sich sehr produktiv und entwickelt fast wöchentlich neue Zusatzapplikationen.
  • ++ Ist bis auf einige wenige (vielleicht 1 Mal pro Monat) Aussetzer wirklich stabil.
  • + Beachtliche Anzahl “Apps” vermissen tue ich eigentlich nur wenige (z.B. Threema), oftmals sind auch offizielle “Apps” noch etwas fehlerhaft (e.g. Whatsapp). Wird aber laufend verbessert.
  • + outlook.com bietet einen sehr guten Service – dem von gmail wohl ebenbürdig.
  • + Thetering funktioniert zuverlässig (z.B. diesen Artikel schreiben geht problemlos)
  • – Die Suchfunktion ist für die Katz – Zumindest ich vermisse, dass damit auch auf dem Telefon selbst gesucht werden kann (z.b. WebOS: Ich beginne ein Namen zu tippen: Auswahl für SMS, Anruf oder Notitz erscheint. Ich beginne eine URL zu Tippen – Browser öffnet sich und Website wird geladen). Klar, die Spracheingabe ist lustig, aber für mich doch eher Spielerei.
  • – Der Kalender ist eine Katastrophe – wo bleibt die Wochenübersicht? und die Monatsübersicht ist so schlecht, dass man darin nichts erkennen kann (obwohl dies rein technisch möglich wäre). Soll sich allerdings mit dem nächsten Update verbessern.
  • - Der “Taskmanager” (lange auf dem Zürick-Button) bleiben, finde ich doch eher umständlich.
Weitere Motivatoren für den Kauf
  • + MS investiert seit Jahren sehr viel Geld in die Forschung – etwas, dass ich sehr unterstützungswert finde.
  • + Google benutze ich für die Websuche – die Wissen schon genug über mich.

Alles in allem bin ich begeistert von der Software – Ich hoffe das MS beim Nachbessern von Detailfunktionen etwas mehr Tempo macht.

Teil 2  – Hardware (Lumia 920)

Hintergrund

Als einer der wenigen (3%) Nokia Lumia Benutzer, werde ich immer wieder auf das Gerät selber angesprochen. Die Leute wollen wissen, ob es etwas taugt. Es ist nicht Mainstream – da muss doch was Faul sein.

Immerhin erzählen uns die Medien, Nokia hätte den “Trend” verschlafen und sei “hinten drein”. Den Trend, den wohl Nota bene die Medien selber bestimmen: Kleines Gerät, grosses Gerät, Touchscreen, Externe Knöpfe, Aluminium, Plastik, Breitbild, viele Megapixel, viele RAM, viele Kerne. Nebenbemerkung: Nach dem nun der letzte Hinterwäldler begriffen hat, dass es für gute Fotos nicht zwingend viele Megapixel, sondern einen grossen Sensor braucht, scheint nicht mehr die Anzahl Megapixel der Kamera, sondern die Anzahl Kerne beim Prozessor das Mass der Dinge zu sein, mit dem alle Reviever ihre Meinung mit “Fakten” unterstreichen.

Dabei werden meiner Meinung viele wichtigere Themen – wir sprechen schliesslich immer noch von einem Telefon - ausser acht gelassen, so z.B. ob denn das Telefon auch alle Frequenzbänder im gewünschten Land des Einsatzortes abdeckt.

Im Gegensatz zur Software finde ich die Hardware bei Smartphones doch unterschiedlich.

Auch hier ein kleines Review:

Nokia Lumia 920 – pro/con

  • +++ Der Kameraknopf – Einfach super: Schon während dem Hervorziehen aus der Hosentasche startet ich via Druck auf den Knopf die Kamera und bin sofort parat, einen Schnappschuss zu schiessen.
  • +++ Die Kamera selber – Kompaktkamera brauche ich keine mehr. Allerdings fand ich die Kamera des Galaxy S4 in meiner Testphase fast ebenbürtig. Für einen Grossausdruck (> A4), mangelt es aber oftmals an der Auflösung. Begeistert bin ich davon, wie die Kamera mit hohem Dynamikumfang umgeht. Die Videos und das Mikrophone sind eigentlich das Beste der ganzen Kamerafunktion.
  • ++ Unterstützt die notwendigen (auch LTE) Freqenzbänder.
  • +++ Das Display (IPS) begeistert mich immer wieder. Obwohl das Galaxy S4 fast doppelt so viele Pixel besitzt, konnte ich beim Lumia Kleingedrucktes trotzdem ein wenig besser lesen.
  • ++ Ist robust (der Plastik hält einiges aus) und sieht – es ist ein subjektives Review – gut aus.
  • +- Speicher (32GB) hatte ich noch nie zu wenig.
  • +- Der Akku entleert sich bei intensivem Gebrauch schon sehr schnell – aber das ist ein generelles Problem.
  • +++ Das Innenleben (wie viele RAM, Kerne, etc ist mir eigentlich egal) ist sicher schnell genug. Da ruckelt gar nie etwas.
  • – Die Drahtlose Ladefunktion hat für mich keinen grossen Nutzen – ist super langsam. Vielleicht im Auto praktisch, wenn als Navi gebraucht wird.
  • – Deutlich zu schwer (aber dafür gibst ja jetzt das 925, eben auch ohne drahtlose Ladefunktion).
  • ++ Die Grösse finde ich praktisch – für mich als “Power User ” – hauptsächlich Lesen – düfte das Display gerne noch grösser sein (Phablet)
Weitere Motivatoren für den Kauf
  • +++ Nokia investiert viel Geld in die Forschung, finde ich unterstützungswert.
  • ++ Ich unterstütze gerne ein “europäisches” Produkt.

Aber alles in allem bin ich sehr begeistert von der Hardware.

Teil 3  – Kaufempfehlung

Lumia Übersichtstabelle

Modell Veröffentli-chungsdatum Preis Aktuell (Meine Erwartung)
Gewicht Display LTE Here Drive+ Blitz Akku Speicher
520  Q2 2013 175 CHF 124g 4.0 Zoll, 480 Zeilen - - - 1430 mAh 8GB, Erweiterbar
620  Q1 2013  235 CHF 127g 3.8 Zoll, 480 Zeilen - Ja LED 1300 mAh 8GB, Erweiterbar
625  Q3 2013  309 CHF (-50 CHF) 159g 4.7 Zoll, 480 Zeilen Ja - LED 2000 mAh 8GB, Erweiterbar
720 Q2 2013 320 CHF 128g 4.3 Zoll, 480 Zeilen - - LED 2000 mAh 8GB, Erweiterbar
820 Q4 2012 320 CHF 159g 4.3 Zoll, 480 Zeilen Ja Ja 2xLED 1650 mAh 8GB, Erweiterbar
920 Q4 2012 350 CHF 185g 4.5 Zoll, 768 Zeilen Ja Ja HP-LED 2000 mAh 32GB
925 Q3 2013 489 CHF (-100CHF) 139g 4.5 Zoll, 768 Zeilen Ja Ja HP-LED 2000 mAh 16GB
1020 Q3 2013 729 CHF (-200CHF) 158g 4.5 Zoll, 768 Zeilen Ja Ja Xenon & LED 2000 mAh 32GB
Legende

Preisangabe: Bei neueren Modellen erwarte ich in den nächsten Monaten noch einen Preissturz, deshalb die Angabe in Klammern.

Auswahl der Vergleichsspalten: Grundsätzlich unterscheiden sich die verschiedenen Telefone noch in anderen Bereichen als die von mir gewählten Spalten, diese sind aber für mich nicht so wichtige Ausschlusskriterien. Grundsätzlich gilt: Je teurer, desto besser die Kamera, die Innenausstattung (RAM, Prozessor), etc.

Here Drive+ = Gratis offline Karten für die ganze Welt. Ein upgrade von Here Drive zu Here Drive+ soll anscheinend möglich sein und um die CHF 20 kosten.

Unterstützte Frequenzbänder

Angaben ohne Anspruch auf Korrektheit :-)

Modell GSM 850 MHz GSM 900 MHz
GSM 1800 MHz GSM 1900 MHz UMTS 850 MHz UMTS 900 MHz UMTS 1900 MHz UMTS 2100 MHz LTE (EUTRA-Bands)
520 x x x x - x - x -
620 x x x x x x x x -
625 x x x x x x - x 3,7,20
720 x x x x x x x x -
820 x x x x x x x x 1,3,7,8,20
920 x x x x x x x x 1,3,7,8,20
925 x x x x x x x x 1,3,7,8,20
1020 x x x x x x x x 1,3,7,8,20
I Phone A1429 x x x x x x x x 1,3,5
S4 LTE  I9505 x x x x x x x x 1,3,5,7,8,20
Swisscom - x x - - - - x 3,7,20
Sunrise - x x - - x - x 3,7,20
Orange - x x - - - - x 3,(7),(20)
GSM
  • Übersicht verwendeter Frequenzbänder
  • Das 850MHz und 1900 MHz Band werden hauptsächlich auf dem Nordamerikanisch Kontinent verwendet -> Quad Band (850, 900, 1800, 1900) Telefone können fast in allen Ländern verwendet werden, die GSM verwenden.
  • Es gibt Länder, die Anstelle von GSM ausschliesslich IS-95 verwenden, z.B. Südkorea, Japan.
UMTS

Lumia 520 – Modern und sehr Günstig

Lumia 520

Die Hälfte aller verkauften Lumias ist das 520 – Extrem günstig, einige Funktionen fehlen aber.

Lumia 620 – Klein, Here Drive+ und Günstig

Lumia 620

Nicht ganz so günstig wie das 520, dicker, dafür aber mit Kartenmaterial für die ganze Welt (Here Drive+) und Taschenlampenfunktion (für mich sehr wichtig!)

Lumia 625 – Gross, LTE und Günstig

Lumia 625

Grosses Display, wenn auch mit nicht so hoher Auflösung.

Lumia 920 – Alleskönner zum Kampfpreis

Lumia 920

Ehemaliges Flaggschiff wo alles technisch mögliche eingepackt wurde. Super Kamera. Hauptkritikpunkt ist das hohe Gewicht. Wurde vom deutlich leichteren Nachfolger abgelöst (925), daher zum Kampfpreis erhältlich. Siehe auch Review oben.

Lumia 925 – Alleskönner mit Eleganz

Lumia 925

Die drahtlose Ladefunktion wurde vom 920 entfernt und das Gerät in ein eleganteres Gehäuse verpackt. Der Kamera wurde eine zusätzliche Linse versehen, ansonsten identisch mit dem 920.

Lumia 1020 – Kameraüberflieger

Lumia 1020

Eine deutlich grösserer Sensor erlaubt eine sagenhafte Bildqualität – bei gutem Licht kann man die darauf untergebrachten 42 Mio Pixel auch zum “Reinzoomen” verwenden. Trotz der hohen Pixelzahl hat ein Pixel immer noch die grössere Fläche als bei herkömmlichen Smartphones. Dünner als das 920, dicker als das 925.

Die beiden Mittelklassesmartphones 720 & 820 habe ich nicht bewertet, da ich sie aufgrund des tiefen Preises des Lumia 920 und des neuen Lumia 625 obsolet finde.